Catherine, Princess of Wales: Hier erinnert sie unfreiwillig an Meghan

Catherine, Princess of Wales
Beim Staatsbankett erinnert sie unfreiwillig an Meghan

Catherine, Princess of Wales

Catherine, Princess of Wales

© Avalon.red / imago images

Catherine, Princess of Wales, und Prinz William haben vor wenigen Tagen gemeinsam mit dem Königspaar an einem Staatsbankett teilgenommen, das zu Ehren des südkoreanischen Präsidenten abgehalten wurde. Wegen eines bestimmten Details wird Kate nun mit Herzogin Meghan verglichen.

König Charles, 75, und Königin Camilla, 76, haben am 21. November 2023 den südkoreanischen Präsidenten Yoon Suk Yeol, 62, und seine Ehefrau Kim Keon Hee, 51, für einen dreitägigen Staatsbesuch in Großbritannien empfangen. Nach der Begrüßungszeremonie mit Prinz William und Catherine, Princess of Wales, beide 41, hat das Königspaar zum großen Bankett im Buckingham Palast eingeladen. Es dauerte nicht lange, bis Aufnahmen des eleganten Dinners im Netz kursierten. Dabei ist Royal-Fans vor allem eines aufgefallen: Aufgrund der Sitzordnung habe Kate an Meghan erinnert.

Catherine, Princess of Wales, wurde beim Bankett ungünstig platziert

Denn aus bestimmten Kamerawinkeln ist Catherine so gut wie gar nicht zu sehen. Der Grund: Sie saß rechts von dem südkoreanischen Politiker – und hinter einem sehr großen Kandelaber. Der traditionelle Kerzenständer mit mehreren Armen verdeckte das Gesicht der Princess of Wales bei dem Staatsbankett beinahe vollständig, wie Fotos auf X, ehemals Twitter, beweisen.

Kate erinnert an Herzogin Meghan

User:innen erinnert diese Szene an Herzogin Meghans, 42, Platzierung bei der Beerdigung von Queen Elizabeth, †96, im September vergangenen Jahres. Während der emotionalen Zeremonie in der Westminster Abbey, wurde je nach Kameraeinstellung in der TV-Ausstrahlung entweder Prinz Harrys, 39, oder Meghans Gesicht von einer Kerze verdeckt. 

Viele glaubten, dass der Kamerawinkel kein Zufall gewesen sein könne, immerhin werde jedes Detail eines solchen Ereignisses minutiös geplant. Stattdessen wurde angenommen, dass es sich dabei um einen gezielten Affront gegen die Aussteiger-Royals gehandelt habe. Nun hat Catherine – die Frau des Thronfolgers und die Mutter des Thronerben – jedoch das gleiche Schicksal ereilt. Dass Kate absichtlich ungünstig hingesetzt wurde, scheint jedoch niemand für möglich zu halten. Das wird auch in den Kommentaren von Nutzer:innen deutlich. „Meghan hatte eine Kerze in ihrem Gesicht. Die Trolle machten sich wochenlang über Meghan lustig. Ein Jahr später wird Kate von einem großen Kronleuchter mit fünf Kerzen blockiert. Jetzt sind sie still“, schreibt etwa ein User.

Verwendete Quellen: imago-images.de, twitter.com

sti
Gala


zusammenhängende Posts