Catherine, Princess of Wales: In Ascot greift sie Prinz William beherzt an den Po

Catherine, Princess of Wales
In Ascot kann sie kaum die Finger von Prinz William lassen

Catherine, Princess of Wales, in Ascot

Catherine, Princess of Wales, in Ascot

© Getty Images

Zwölf Jahre Ehe und trotzdem noch überglücklich miteinander – Catherine, Princess of Wales, und Prinz William beweisen allen Zweiflern, dass es die echte Liebe gibt. In Ascot wagt die Prinzessin von Wales Körperkontakt mit ihrem Mann, der für royale Verhältnisse fast schon sexy ist.

Catherine, Princess of Wales, 41, kann die Finger nicht bei sich behalten. Und das, obwohl sie sich der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit ebenso wie der anwesenden Fotografen absolut bewusst war. An Tag vier bei Royal Ascot 2023 kam es zu einem süßen Moment zwischen der Dreifachmama und ihrem Mann Prinz William 40, der aufmerksamen Beobachtern nicht entgangen ist.

Catherine, Princess of Wales, und Prinz William kommen sich nah

Zu dem süßen Moment zwischen den Dreifacheltern kam es, als sie sich auf die Überreichung einer Trophäe vorbereiteten. Kate und William standen gemeinsam mit Vertretern des Sport-Events, als sie es sich nehmen lassen konnte, ihrem Mann einen liebevollen Klaps auf den Po zu geben. Vor den Augen aller Anwesenden. Auch die Fotografen konnten den kurzen liebevollen Moment zwischen den Eheleuten festhalten.

Eine liebevolle Geste mit Seltenheitswert

Eine liebevolle Geste mit Seltenheitswert

© Getty Images

Eine absolute Ausnahme, dass sich hochrangige Vertreter der Royal Family so intim in der Öffentlichkeit zeigen. Da gelten schon kleine Berührungen als Grund zum Naserümpfen. Doch der 41-Jährigen dürfte die Geste aus der Gewohnheit heraus passiert sein, immerhin ist sie auf der einen Seite Profi in Sachen adäquaten Auftretens, auf der anderen Seite ist sie Ehefrau, die ihre Liebe offenbar auch zeigen möchte.


Beim Basketball in Boston

Neuer Kurs ist sehr viel liebevoller

Schon seit einigen Wochen zeigen sich Kate und William bei öffentlichen Terminen deutlich liebevoller, wirken einander zugewandter. Immer wieder tauschen sie vertraute Blicke aus, legen einander die Arme um, halten manchmal sogar Händchen. „Daily Mail“ hatte im Mai bereits gemutmaßt, dass dieses veränderte Verhalten daraus resultieren könnte, dass sich William zunehmend wohl im Rampenlicht fühlt. Er ist in seine Rolle hineingewachsen, kann mehr und mehr er selbst sein. Und dazu gehört offenbar auch diese liebevolle Seite, die er seiner Frau gegenüber auch in der Öffentlichkeit nicht verstecken möchte.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk, dailymail.co.uk

abl
Gala

zusammenhängende Posts