Chrissy Teigen: „Wenn das Blitzlicht die Narben der Bruststraffung trifft“

Chrissy Teigen
Sie spricht über ihre Bruststraffung

Chrissy Teigen hat sich für das Stillen ihrer Kinder entschieden. 

Chrissy Teigen hat sich für das Stillen ihrer Kinder entschieden. 

© instagram.com/chrissyteigen

Chrissy Teigen ist dafür bekannt, offen mit ihren Schönheits-OPs umzugehen. Jetzt spricht sie über ihre Bruststraffung, welche ein Facharzt für Ästhetische Chirurgie gegenüber GALA einordnet. 

Ja, sie hat was machen lassen! Model Chrissy Teigen spricht nicht nur transparent über ihre Eingriffe im Gesicht, zu denen eine Wangenfettreduktion und eine Augenbrauen-Haartransplantation zählt, sondern auch über die an ihrem Körper. Bereits 2020 machte sie publik, ihre Brustimplantate herausnehmen zu lassen und ihre Brust straffen zu lassen. In einem aktuellen Foto thematisiert sie diese Operation erneut, welche sie laut Dr. Asım Gueven, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hamburg, nach der Geburt ihres Kindes 2023 möglicherweise wiederholt hat.

Chrissy Teigen ließ ihre Brust straffen

Üblicherweise besuchen Frauen die Praxis von Dr. Asım Gueven mit dem Wunsch einer Bruststraffung nach einer Schwangerschaft oder massivem Gewichtsverlust. Durch die starke Ausdehnung der Brust, wie sie während des Stillens stattfindet, und dem darauffolgenden Volumenverlust, wenn sich die Brustdrüse nach dem Abstillen zurückbildet, verliert die Brust an Elastizität. Das Gewebe wird schwach und folgt der Schwerkraft nach unten. 

Da auch Chrissy Teigen gestillt hat, kann das auch bei ihr der Grund für ihre Bruststraffung gewesen sein. Obwohl sie diesen Eingriff bereits 2020 durchführen ließ, hält es Dr. Asım Gueven für denkbar, dass sie seit ihrer letzten Geburt sie nochmal nachstraffen ließ. Spricht Chrissy Teigen in ihrem neuen Instagram-Post diese Operation an, indem sie ihre Narben thematisiert?

 Sie geht nicht näher auf den Eingriff ein, genauso wenig wann und wo sie diesen vornehmen ließ . Zu ihrem neuen Foto schreibt sie:

Wenn das Blitzlicht die Narben der Bruststraffung trifft

Bei einer Mastopexie werden hängende Brüste unter Vollnarkose angehoben und geformt. Es gibt verschiedene Techniken und chirurgische Konzepte, die angewendet werden können. Entsteht eine Narbe um die Brustwarze sowie eine vertikale Narbe von der Brustwarze nach unten, spricht man von der „Lollipop-Methode„. Wird zusätzlich ein horizontaler Schnitt in der Unterbrustfalte durchgeführt, spricht man von der „Anker-Methode„. 

Dr. Asım Gueven gibt seine Einschätzung zu den Narben, die Chrissy Teigen anspricht:

In Chrissy Teigens Bild sehen wir von der rechten Brustwarze eine feine dunkle Linie nach unten zur Unterbrustfalte ziehen. Das spricht schonmal dafür, dass sie zumindest eine Lollipop-Narbe hat. Auch eine Anker-Narbe ist möglich, da der horizontale Anteil unsichtbar in der Unterbrustfalte versteckt ist.

Preislich beginnt eine Bruststraffung bei etwa 6.500 Euro, nach oben ist jedoch besonders bei komplexeren Straffungen keine Grenze gesetzt. Zudem kann auch ein Brustimplantat im Zuge dessen eingesetzt werden oder Eigenfett transferiert, um das fehlende Volumen auszugleichen. 

5 Monate nach der Geburt wurde Chrissy erneut Mutter

Chrissy Teigen ist Mutter von vier Kindern: 2016 kam Tochter Luna zur Welt, zwei Jahre später folgte Sohn Miles. Nach einer Stillgeburt 2020, die sie öffentlich thematisierte und so Solidarität mit anderen Frauen schaffte, waren sie und Ehemann John Legend, 45, unsicher, ob sie noch ein weiteres Kind empfangen könnten. Weil beide nicht mit dem Gedanken abschließen konnten, nicht mehr Eltern werden zu können, kontaktierten sie über eine Agentur eine Leihmutter. Parallel dazu beglückte sie das Schicksal per künstlicher Befruchtung mit ihrer dritten Schwangerschaft, was zu Folge hatte, dass Esti Maxine fünf Monate vor Wren Alexander zur Welt kam. Dass Chrissy sich für das Stillen entschieden hat, teilte sie stets auf Instagram, ebenso wie Fotos ihrer Dehnungsstreifen und lockereren Haut. Ganz offen geht das Model jetzt auch mit seiner Bruststraffung um. 

 

Für viele Hollywood-Damen zählt der Besuch bei der Kosmetikerin oder der ästhetischen Ärztin zum Beauty-Programm. Wenige jedoch verraten genau, was sie machen lassen. Von klassischen Gesichtsbehandlungen über Peelings, Eigenblut-Treatments über Hyaluron-Filler und Botox ist sicherlich alles dabei. Einen Schritt weiter gehen ebenso viele – der Besuch beim Schönheitschirurg. Während der „Brazilian Butt Lift“ oder eine Fettabsaugung zu den beliebtesten Behandlungen dort zählen, lassen auch viele ihre Brüste verändern. Neben einer Vergrößerung mit Silikon-Implantaten oder einer Verkleinerung gibt es auch die Möglichkeit, die Brüste straffen zu lassen

Gala


zusammenhängende Posts