Fitness: Sportliche Stars | GALA.de

Weil so ein Promikörper pures Kapital ist, legen sich die sportlichen Stars ordentlich ins Zeug, um mit viel Schweiß und Tränen ihre Traumbodys zu trainieren.

Stars quälen sich beim Sport

Ob den Promis ihr Fitnessprogramm Spaß macht oder nicht, es hilft nichts. Mal lassen sie uns via Instagram und Co. euphorisiert und stolz an ihrem Sportpensum im Fitnessstudio teilhaben, mal geben die Stars beim Sport unverfroren zu, dass sie ihr quälendes Workout lieber gegen Couch und Pizza eintauschen würden. Dennoch: Das Fitnessstudio ist für viele Helden von Bühne und Leinwand ein Teil des Arbeitsplatzes. 

Yoga vereint Körper und Geist

Das Fitnessprogramm Nummer eins der Damen ist zweifelsohne Yoga. Die indische Lehre schafft nicht nur einen definierten Körper, sondern sorgt auch für ein inneres Gleichgewicht. Das wissen Frauen wie Coco Austin, Nicole Scherzinger, Hilaria Baldwin oder Miley Cyrus, die ihre Bodys mit abenteuerlichen Verrenkungen in Form halten. Doch auch immer mehr Männer sagen: Ja, Yoga ist mein Sport der Wahl.

Stars beim Outdoor-Sport

Wer mehr Abenteuer und Action will, geht zum Wandern oder Klettern in die schneebedeckten Berge oder schwingt sich aufs Surfbrett, so wie unsere sportlichen Stars Chris Hemsworth oder Pippa Middleton. Wer es etwas ruhiger mag, entscheidet sich für Golf wie Donald Trump und Florian Silbereisen, geht Wandern, Reiten oder spielt zum Beispiel Tennis. Auch Schwimmen in jeder Form – im Meer, im Schwimmteich, im Pool, steht bei den sportlichen Stars hoch im Kurs. Allerdings verläuft da die Grenze zum Baden oder Luftmatratzenhorchen manchmal fließend …

Gala

zusammenhängende Posts