Geheime Liebe: Andrea Kiwel wird von Freund aus Israel beim Fernsehgarten beobachtet!

Andrea Kiewel (54) pendelt wochenweise zwischen Frankfurt und Tel Aviv – Ein Rückzugsort für sie und ihr geheimes Liebesleben

Wusstet ihr, dass Andrea Kiewel (54) regelmäßig zwischen Frankfurt und Tel Aviv hin und her reist? Die Moderatorin des Fernsehgartens enthüllte dies in einem Interview mit der „Bild“. Israel ist für sie zum Rückzugsort geworden. Wie sie der Zeitung berichtete, spürt sie nach der Live-Sendung im ZDF ihren gesamten Körper: „Das ist wirklich die schönste Schwerstarbeit, die man sich vorstellen kann.“

Der Grund dafür ist ihr heimlicher Freund, den sie bisher vor der Öffentlichkeit verborgen hielt. Vor kurzem wurde er jedoch im Publikum des ZDF Fernsehgartens gesichtet, wo er die Moderatorin auf Schritt und Tritt beobachtete.

Umso mehr genießt Andrea nach den Dreharbeiten die Erholung in der israelischen Metropole, die sie als ihr „Herzenszuhause“ bezeichnet. „Hier kennt oder erkennt mich niemand, um mich herum wird eine Sprache gesprochen, die ich nur zu 50 Prozent verstehe. So sehr ich meinen Job in Deutschland liebe, aber dort bin ich halt die Frau aus dem Fernsehen, und ich versuche immer, diesem Bild gerecht zu werden. Da bin ich eben immer ein bisschen öffentlich.“

Es ist faszinierend zu sehen, wie Andrea Kiewel nicht nur ihre berufliche Belastung bewältigt, sondern auch einen privaten Rückzugsort in Tel Aviv findet. Ihre Liebe zu dieser Stadt ermöglicht es ihr, dem Druck und den Erwartungen des öffentlichen Lebens für eine Weile zu entfliehen und neue Energie zu tanken. Gleichzeitig hält sie ihr Liebesleben geheim, doch die neueste Sichtung ihres Freundes im Fernsehgarten lässt vermuten, dass sich die beiden nicht länger vor der Öffentlichkeit verstecken wollen.

zusammenhängende Posts