Herzogin Meghan: Krönungsabsage! Royal Family wird sie „nicht vermissen“

Herzogin Meghan
Krönungsabsage ist „vollständige Entfernung“ von der Royal Family

Herzogin Meghan

© Dana Press

Herzogin Meghan hat sich entschieden, nicht an der Krönung von König Charles am 6. Mai teilzunehmen – sie bleibt mit den Kindern in Kalifornien. Ein Entschluss, der die Königsfamilie aufatmen lässt. 

Das Band zwischen Herzogin Meghan, 41, und der britischen Königsfamilie scheint endgültig zerschnitten zu sein. Die Entscheidung der ehemaligen Schauspielerin, ihren Ehemann am 6. Mai 2023 nicht zum Krönungsgottesdienst von König Charles, 74, und Königin Camilla, 75, zu begleiten und mit den gemeinsamen Kindern Archie, 3, und Lilibet, 1, in Kalifornien zu bleiben, wird von Royal-Expert:innen als folgenschwer bezeichnet. Manche gehen sogar so weit und behaupten, Meghan werde nie wieder einen Fuß auf britischen Boden setzen. 

Herzogin Meghan distanziert sich weiter von der Königsfamilie

Gerüchte, die die Royal Family wohl nicht verletzten werden. Im Gegenteil. „Dies scheint Meghans vollständige Entfernung von der Familie ihres Mannes sowie von ihrer eigenen zu markieren, mit der einzigen Ausnahme ihrer Mutter Doria“, sagt Richard Eden, Kolumnist und Royal-Experte der britischen Zeitung „Daily Mail“, und fügt hinzu:

Ich kann mit einer gewissen Zuversicht sagen, dass die königliche Familie Meghan nicht vermissen wird.

Kehrt Meghan erst bei König Charles‘ Beerdigung zurück nach Großbritannien?

Laut dem Royal-Experten und Autor Robert Jobson wird es zudem nun immer schwieriger sich vorzustellen, dass Meghan für ein zukünftiges königliches Ereignis nach Großbritannien zurückkehren wird. Er freut sich zwar, dass Prinz Harry, 38, die Einladung angenommen hat und „da sein wird, um seinen Vater zu unterstützen“, glaubt aber andererseits, dass wir die Herzogin von Sussex nicht so bald wieder in Großbritannien sehen werden: „Die Tatsache, dass seine Frau nicht anwesend ist, bedeutet, dass es jetzt sehr unwahrscheinlich ist, dass wir sie noch einmal bei einer offiziellen Veranstaltung oder im Palast sehen werden – abgesehen vielleicht von der Beerdigung des Königs.“


Herzogin Meghan

König Charles soll sich indes laut diversen Medienberichten über die Anwesenheit seines Sohnes freuen, ist aber enttäuscht, dass er auf seine Schwiegertochter und die Enkelkinder verzichten muss. „Es ist traurig, er ist sehr enttäuscht, Meghan oder seine Enkelkinder nicht zu sehen, aber er versteht die Situation“, verriet eine Quelle gegenüber „The Sun“.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk, thesun.co.uk

aen
Gala

zusammenhängende Posts