Herzogin Meghan: Mit Verspätung zum ersten Invictus-Wettkampf

Herzogin Meghan
Mit Verspätung zum ersten Invictus-Wettkampf

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan

© ASSOCIATED PRESS | Martin Meissner / Picture Alliance

Herzogin Meghan ist am Dienstagabend in Deutschland gelandet, am Mittwochmorgen zeigt sie sich erstmals bei einem Wettkampf der Invictus Games. GALA war live vor Ort und konnte Harry und Meghan vom Spielfeldrand aus beobachten.

Nachdem Prinz Harry, 38, die ersten Tage in Düsseldorf ohne Herzogin Meghan, 42, verbringen musste, kann er sich nun über die Gesellschaft seiner Ehefrau freuen. Zusammen besuchte das Ehepaar am Mittwochmorgen, 13. September 2023, ein Match zwischen Australien und der Ukraine im Rollstuhl-Basketball.

Herzogin Meghan und Prinz Harry verspäten sich

Allerdings mit Verspätung. Während die Teams pünktlich um kurz nach 11 Uhr auf dem Feld standen und angefangen haben zu spielen, fehlte von Ehepaar Sussex noch jede Spur. Presse und Royal-Fans warteten gebannt, richteten ihren Blick immer wieder Richtung Eingang, statt den Spieler:innen zuzusehen – der eigentliche Grund der Invictus Games.

Um kurz vor halb 12 bewegte sich endlich etwas im Backstage-Bereich, GALA konnte beobachten, wie sich Herzogin Meghan und Prinz Harry Hand in Hand dem Spielfeld näherten, jedoch immer wieder aufgehalten wurden, um für Fotos zu posieren. Nach weiteren Minuten erreichte das Ehepaar schließlich den Ort des Geschehens, lächelte bei verhaltenem Applaus gut gelaunt für die wartenden Fotograf:innen und nahm schnell seine Plätze in der dritten Reihe ein. Zwischen dem australischen Team schauten sich Meghan und Harry das laufende Match mehr oder weniger aufmerksam an, immer wurden sie für Gespräche oder Selfies unterbrochen. Mitgefiebert haben sie dennoch, ausgelassen tanzten sie mit den Teams. 

Ein kurzes Vergnügen

Doch das Vergnügen sollte nur kurz sein. Nach rund 20 Minuten und dutzenden Fotos später, musste sich das Ehepaar wieder erheben und wurde Richtung Ausgang geleitet. Ein deutlicher Unterschied zu Prinz Harrys vergangenen Auftritten bei den Invictus Games, hat sich der Herzog von Sussex doch immer extrem viel Zeit für große sowie kleine Fans genommen und sich mit den Freunden und Familienmitgliedern der Sportler:innen immer ausgiebig unterhalten. Warum sein Invictus-Debüt mit Ehefrau Meghan in der Merkur Spiel-Arena so kurz ausfiel, ist bisher nicht bekannt. Am frühen Abend soll sich das Paar jedoch erneut bei zwei Wettkämpfen blicken lassen.

Gala

zusammenhängende Posts