Herzogin Meghan: Wirkt sie in neuer „Suits“-Serie mit?

„Suits“
Neue Serie entsteht – mit Herzogin Meghan?

Herzogin Meghan als Rachel Zane in "Suits"

Herzogin Meghan als Rachel Zane in „Suits“

© Cinema Publishers Collection / imago images

Die Serie „Suits“ erlebt gerade als Streaminghit ihren zweiten Frühling. Könnte dasselbe auch Herzogin Meghan dank eines Ablegers blühen?

Auch totgeglaubte Serien leben länger. In den USA feiert die 2019 zu Ende gegangene Anwaltsserie „Suits“ gerade eine Renaissance und eilt von einem Streaming-Rekord zum nächsten. Dieser überraschende Boom ist natürlich nicht unbemerkt geblieben und soll im Hause NBC Universal zu regem Treiben geführt haben. Wie die US-Branchenseite „Deadline“ berichtet, tüftle „Suits“-Macher Aaron Korsh, 56, bereits an einer neuen Serie, die jedoch weder Fortsetzung noch Spin-off vom Original sein soll.

Vielmehr, so heißt es zumindest vonseiten „Deadline“, werde das noch namenlose Projekt lediglich im „Suits“-Universum spielen. Als Vergleich wird das umfangreiche „CSI“-Franchise herangezogen. Dieses umfasst mehrere Krimiserien, in denen unterschiedliche Figuren an unterschiedlichen Orten ermitteln, etwa Las Vegas, Miami oder New York. In letztgenannter Metropole trug sich auch „Suits“ zu, als neuer Ort der Handlung sei nun angeblich Los Angeles im Gespräch.

„Suits“ im neuen Gewand

Die große Frage, die sich alle Fans von „Suits“ stellen: Wird es zu einer Rückkehr von Herzogin Meghan, 42, oder einer der anderen Hauptdarsteller wie Patrick J. Adams, 42, oder Gabriel Macht, 51, kommen? Die Macher lassen sich diesbezüglich natürlich noch nicht in die Karten schauen, unmöglich erscheint es jedenfalls nicht. Auch wenn das neue „Suits“ offenbar nur sehr lose mit dem Original verknüpft sein soll und folglich keine der alten Figuren eine Hauptrolle innehaben dürfte, die Möglichkeit auf diverse Gastauftritte besteht allemal. So kam es in der Geschichte der erwähnten „CSI“-Reihe auch schon zu mehreren Crossover-Folgen, in denen sich die Stars der jeweiligen Serien gegenseitig einen Besuch abstatteten.

Ein waschechtes Spin-off zu „Suits“ gab es derweil bereits. In „Pearson“ erhielt die titelgebende Figur Jessica Pearson, gespielt von Gina Torres, 54, ihren eigenen Ableger. Im Gegensatz zur Hauptserie war ihm jedoch kein Erfolg beschieden, nach nur einer Staffel und zehn Episoden wurde „Pearson“ wieder abgesetzt.

Herzogin Meghan in ihrer bislang größten Rolle als Rachel Zane in "Suits".

Herzogin Meghan in ihrer bislang größten Rolle als Rachel Zane in „Suits“.

© imago images/Everett Collection

Herzogin Meghan: Aus Hollywood in die Königsfamilie – und zurück?

Herzogin Meghan war von Beginn an und bis zum Ende der siebten von insgesamt neun Staffeln Teil der Serie. Kurz nachdem der geplante Abschied ihrer Figur Rachel Zane 2017 öffentlich wurde, sorgte eine andere Meldung für weltweite Schlagzeilen: Ihre Verlobung mit dem britischen Prinzen Harry, 39, den sie im darauffolgenden Jahr heiratete. Inzwischen lebt das Paar mit den beiden gemeinsamen Kindern im US-Bundesstaat Kalifornien, dem Vernehmen nach schließt die ehemalige Schauspielerin eine Rückkehr vor die Kamera nicht aus.

Verwendete Quelle: deadline.com

SpotOnNews

zusammenhängende Posts