Lena Meyer-Landrut: Im pinken Troll-Look erstaunt sie ihre Fans

Lena Meyer-Landrut
Im pinken Troll-Look erstaunt sie ihre Fans

Lena Meyer-Landrut

© Fotostand / Meyer / Picture Alliance

Gänzlich in Pink zeigt sich Lena Meyer-Landrut auf Instagram. Dabei hat ihr Outfit gewisse Ähnlichkeit mit einer für sie ganz besonderen Figur. 

Lena Meyer-Landrut, 32, hat in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass sie eine der facettenreichsten Künstlerinnen der deutschen Musikszene ist. Aber jüngste Ereignisse zeigen, dass sie nicht nur musikalisch wandlungsfähig ist, sondern auch eine beeindruckende Zähigkeit besitzt. Die Sängerin verletzt sich vor Kurzem schwer und dennoch ist sie gerade wieder sehr präsent und arbeitet ganz offensichtlich trotz ihrer Verletzung.

Lena Meyer-Landrut: In Pink bereitet sie sich auf ihre Rolle vor

Aktuell zeigt sich die talentierte Lena nicht auf einer Bühne oder im roten „The Voice Kids“-Sessel, sondern im Tonstudio. Doch zur Abwechslung ist sie hier nicht zum Aufnehmen von Musik. Die Sängerin gibt in der deutschen Version der Filmreihe „Trolls“ der weiblichen Hauptfigur Prinzessin Poppy auch im dritten Teil ihre Stimme. Um der Rolle ordentlich Leben einhauchen zu können, bereitet sich die 32-Jährige natürlich vor.

Hier sieht sie aus wie ihre Puppe

Lena hat sich zum Einfühlen schon mal mit ihrem Outfit der Rolle Poppy angenähert. Sie zeigt sich in einem pinken Look, der ihrer Filmfigur sehr ähnelt, denn der Troll Poppy ist von Kopf bis Fuß pink. Lena trägt ein geripptes und raffiniert mit einem Lochmuster verziertes Crop-Top, das in großen Quadraten pink-rosa kariert ist. Passend dazu ist ihre Hose rosa-weiß kariert, mit dem großen Schlag am Bein und dem Hüftschnitt ist sie natürlich auch superangesagt. Abgerundet wird der Look durch ihre knallpinken Heels mit Keilabsatz.

Kaum zu glauben, dass Lena schon wieder arbeitet, schockiert sie vor kurzem doch noch die Fans damit, dass sie von einem Bruch ihrer Wirbelsäule erzählt. Sie hat sich bei dem Sturz von einem Pferd einen doppelten Bruch des Kreuzbeins zugezogen. Das hätte auch anders ausgehen können. Offenbar kein langfristiges Problem für Lena. Die Sängerin postet von den Aufnahmen ihrer Synchronsprecher-Arbeit. Aber keine Sorge: Auf einem der Bilder zeigt sie ihren Sitzkringel, der ihr beim Sitzen die Schmerzen ihrer Verletzung erleichtert. Lena schont und achtet auf sich. Natürlich sei der Schock nach ihren Reitunfall groß gewesen, doch die Verletzung letztlich weniger schlimm als befürchtet, erzählt sie in einem Podcast.
 

Gala

zusammenhängende Posts