Let’s Dance: Für Kathrin Menzingers Showlook hagelt es Kritik im Netz

„Let’s Dance“-Profi Kathrin Menzinger
Für ihren freizügigen Auftritt hagelt es Kritik im Netz

Mark Keller und Kathrin Menzinger bei "Let's Dance".

Mark Keller und Kathrin Menzinger bei „Let’s Dance“.

© Willi Weber / RTL

Jeden Freitagabend geben Stars und Profitänzer bei „Let’s Dance“ ihre Bestes, um sich in die nächste Runde zu tanzen. Ausgerechnet Profitänzerin Kathrin Menzinger steht nun in der Kritik – und dabei geht es nicht um ihre Leistung. 

Zwölf Paare traten am Freitagabend, 15. März 2024, in der dritten Live-Show von „Let’s Dance“ gegeneinander an. Während Stefano Zarella, 33, mit der schlechtesten Jury-Wertung von gerade einmal zehn Punkten in die nächste Runde gekommen ist, mussten sich Fans von Model Eva Padberg, 44, verabschieden. Doch auch über den Auftritt von Mark Keller, 58, mit seiner „Let’s Dance“-Partnerin Kathrin Menzinger, 35, wird auf Instagram heiß diskutiert.

Kathrin Menzinger sorgt für Höschen-Blitzer bei „Let’s Dance“

Neben den aufwendig inszenierten Choreografien sorgen auch die glamourösen Kostüme wöchentlich für Gänsehautmomente bei „Let’s Dance“. Wie es im Standardtanz so üblich ist, fallen diese oft kürzer aus, als es Laien womöglich gewohnt sind und sorgen damit für gespaltene Meinungen. Diese Erfahrung muss Profitänzerin Kathrin Menzinger aktuell erfahren. Bei ihrem heißen Tango-Tanz mit Mark Keller zu dem Song „Perfidia“ von Alberto Domínguez tanzte sie in einem eng anliegenden, roten Kleid mit Beinschlitz bis zur Hüfte. Dieser Schnitt ermöglicht ihr größtmögliche Beinfreiheit, hat aber auch den Nachteil, dass das Kleid bei großen Ausfallschritten nach oben rutscht und die Sicht auf ihren Schritt und den beigefarbenen Body freigeben. Zu freizügig für manche Zuschauer:innen.

In den Kommentaren unter dem Reel, das Kathrin Menzinger auf Instagram geteilt hatte, heißt es unter anderem: „Unmöglich geschnittenes Kleid im Schrittbereich, letzte Kameraeinstellung fragwürdig“, oder: „Es war ein schöner Tanz, aber aufgrund des seltsamen Kleides mit einem hautfarbenem Body wirkte es wie ein Unfall- man will nicht hinsehen, muss aber.“ Als störend wird nicht nur der Schnitt des Kleides wahrgenommen, sondern auch die Farbe des Bodys unterhalb des Kleides. Hätte er die Farbe Rot gehabt, wäre es laut einiger Follower:innen nicht so aufgefallen. 

Kathrin Menzingers Fans kommen ihr zur Hilfe 

Doch nicht bei allen erhält der feurige Tango-Look so schlechte Kritiken. Unter einem weiteren Bild des Abends, das Kathrin aus Instagram gepostet hat, überschlagen sich die Komplimente an die Tänzerin. Sie sei so sympathisch und hätte an dem Abend so schön ausgesehen. Vor allem ihre gute Leistung wird in vielen Kommentaren hervorgehoben – und das ist es schließlich, worum es bei „Let’s Dance“ im Endeffekt geht. 

In der kommenden Woche geht es am Freitagabend, 22. März um 20:15 Uhr live bei RTL, unter dem Motto „Italo-Night“ weiter.

ibo
Gala

zusammenhängende Posts