Prinz Harry grimmig in New York – und auch Meghan sendet gemischte Signale

Prinz Harry
Grimmiger Auftritt in New York – und auch Meghan sendete gemischte Signale


Herzogin Meghan und Prinz Harry zeigten Gesicht in New York – und ihre Mienen ließen nichts Gutes verheißen. 


Nanu, Ärger im Paradies? Der jüngste Auftritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan in New York sorgt bei der britischen Körperspracheexpertin Judi James für Stirnrunzeln. 

Prinz Harry, 39, scheint dieser Tage eine Laus über die Leber gelaufen zu sein. Seine Miene beim Mental Health Day Festival in New York wirkte zumindest auf die Körperspracheexpertin Judi James ungewöhnlich grimmig. Eine Regung, die sie zuletzt so an dem Royal vor einigen Jahren erlebt haben will.

Prinz Harry und Herzogin Meghan irritieren mit ihren Mienen

Und auch bei Herzogin Meghan, 42, stößt die Britin auf ungewöhnliche, wenn auch subtile Gefühlsregungen. Welche Schlüsse James aus dem Auftritt des Paares zieht, erfahren Sie im Video.

Verwendete Quellen: news.sky.com, instagram.com, X (ehemals Twitter)

ama
Gala


zusammenhängende Posts