Prinzessin Mette-Marit: Hof streicht einzigen öffentlichen Termin

Prinzessin Mette-Marit
Noch eine Absage! Hof streicht einzigen öffentlichen Termin

Prinzessin Mette-Marit

© Dana Press

Seit einigen Wochen macht sich das norwegische Volk Sorgen um Prinzessin Mette-Marit. Nach ihrer Krankschreibung folgt eine Terminabsage nach der nächsten – wie auch jetzt erneut. Still und heimlich hat der Hof ein weiteres Engagement gestrichen.

Am 14. September 2023 gab der norwegische Hof bekannt, dass Prinzessin Mette-Marit, 50, krank sei und vorerst keine Termine wahrnehme. „Ihre Königliche Hoheit, Kronprinzessin Mette-Marit, ist auf Anraten ihres Arztes ab dem 13. September krankgeschrieben. Die Kronprinzessin ist zunächst für zwei Wochen krankgeschrieben, dieser Zeitraum kann jedoch verlängert werden“, hieß es in dem offiziellen Statement. Besagte zwei Wochen sind mittlerweile vergangen, doch die an Lungenfibrose leidende Royal ist noch immer von der Bildfläche verschwunden. Nachdem sie bereits das 50. Thronjubiläum von König Carl Gustaf, 77, in Schweden sausen lassen musste, werden nun immer mehr Termine von Mette-Marit gestrichen.

Prinzessin Mette-Marit reist nicht nach Dänemark

Am 15. Oktober 2023 wird Prinz Christian 18 Jahre alt. Ihm zu Ehren lädt seine Großmutter Königin Margrethe, 83, zu einem Galadinner ein, bei dem auch einige europäische Royals anwesend sein werden. Nachdem publik wurde, dass Prinzessin Victoria, 46, und Prinz Daniel, 50, gemeinsam mit Tochter Prinzessin Estelle, 11, aus Schweden anreisen werden, gab auch der norwegische Hof Neuigkeiten bekannt: Prinz Haakon, 50, wird mit Prinzessin Ingrid Alexandra, 19, die Volljährigkeit des dänischen Thronfolgers feiern. 

„Seine Königliche Hoheit der Kronprinz und Seine Königliche Hoheit Prinzessin Ingrid Alexandra sind bei einem Galadinner im Schloss Christiansborg in Kopenhagen anlässlich des 18. Geburtstages Seiner Königlichen Hoheit Prinz Christian anwesend“, ist dem Programm auf der offiziellen Website des norwegischen Königshauses zu entnehmen. Mette-Marit wird demnach zu Hause verweilen. Diesen Meilenstein im Leben ihres Patensohnes zu verpassen, ist sicherlich nicht einfach für sie. 

Hof streicht einzigen öffentlichen Termin von Mette-Marit

Aber nicht nur auf die dänische Geburtstagsfeier muss die Kronprinzessin verzichten. Noch vor wenigen Tagen war im öffentlichen Kalender der Königsfamilie noch ein Termin für Mette-Marit vermerkt: Am 13. Oktober soll die historische Reithalle des Schlosses als ein Teil des „KunstStalls“ von Königin Sonja, 86, eingeweiht werden. Zu diesem Anlass laden die Königin und König Harald, 86, zur feierlichen Eröffnung. Eigentlich sollte auch Mette-Marit zu diesem Termin erscheinen. In ihrem Kalender ist nun aber (Stand: 4. Oktober) kein einziger öffentlicher Auftritt mehr vermerkt. 

Zwar heißt es zur Eröffnung der Reithalle auf der Website des Palasts noch immer, dass „sowohl das Königspaar als auch das Kronprinzenpaar bei der Eröffnung anwesend sein“ werden. Der Blick in Mette-Marits Kalender lässt aber darauf schließen, dass es der Prinzessin noch immer nicht wieder gut geht und sie sich weiterhin schont.

Verwendete Quelle: kongehuset.no

sti / cre
Gala

zusammenhängende Posts