Psychologie: 5 Anzeichen, dass jemand eine „High Conflict Person“ ist

Psychologie
Diese 5 Warnsignale sprechen für eine „High Conflict Personality“

Frau schaut auf Laptop: Diese 5 Warnsignale sprechen für eine High Conflict Personality

© mimagephotos / Adobe Stock

Die meisten Menschen mögen keinen Streit. Sogenannte „High Conflict Persons“ scheinen allerdings förmlich danach zu suchen. Daran erkennen Sie eine solche Persönlichkeit.

Einige Menschen scheinen permanent Streit mit anderen zu haben. Es gibt in ihrem Leben praktisch täglich Konflikte und Meinungsverschiedenheiten – und auch mindestens eine Person, mit der sie gerade nicht reden. Sie finden, das klingt anstrengend? Das ist es auch. Und zwar vor allem für das Umfeld dieser „High Conflict People“. Diesen Begriff hat der US-amerikanische Therapeut und Anwalt Bill Eddy geprägt. Solche „High Conflict Personalitys“ geraten nach seiner Definition sehr häufig in Konflikte mit anderen und scheinen Streit irgendwie zu brauchen. Diese Warnsignale sprechen dafür, dass jemand zu den High Conflict People gehört.

5 Anzeichen, dass jemand eine „High Conflict Person“ ist

1. Sie sind schnell auf 180

Typischerweise haben High Conflict People eine sehr kurze Zündschnur. Denn wer sich sehr schnell über etwas oder jemanden aufregt, neigt in der Regel auch dazu, ebenso schnell in einen Konflikt zu gehen. Solche Persönlichkeiten haben meist Schwierigkeiten, ihre Gefühle zu regulieren. Deshalb werden sie aggressiv, sobald etwas nicht nach ihren Wünschen und Vorstellungen läuft.

2. Es gibt nur ganz oder gar nicht

Ein weiteres Merkmal von High-Conflict-Persönlichkeiten ist ihre „Alles oder nichts“-Mentalität. Sie sind sehr unflexibel und können sich in jeder Situation nur exakt einen Weg vorstellen – und zwar ihren eigenen. Menschen, die so engstirnig und wenig lösungsorientiert sind, suchen praktisch nach Streit. Denn mit einer solchen Attitüde ist es kaum möglich, gut mit anderen auszukommen.

3. Sie möchten jeden Streit gewinnen

Eine „High Conflict Person“ liebt es, zu streiten. Und viel wichtiger als eine konstruktive Lösung des Konflikts ist ihr das Gewinnen. Anstatt einem anderen Menschen tatsächlich zuzuhören und einen Kompromiss finden zu wollen, wird sie schnell laut und will um jeden Preis ihre eigene Sichtweise durchsetzen.

4. Kurzlebige Beziehungen

Diese Art von Streitlust fordert in der Regel auch in zwischenmenschlichen Beziehungen ihren Tribut. Denn wer gerne streitet, wird vermutlich von anderen irgendwann gemieden. Wenn Freundschaften und romantische Beziehungen meist eher kurzlebig sind, kann das ein Signal dafür sein, dass es sich um eine solche High Conflict Personality handelt. Denn die meisten Menschen halten permanente Streitereien nicht aus und suchen irgendwann das Weite.

5. Häufiges Hausverbot

Aber nicht nur in Partnerschaften und Freundschaften zeigen sich vermutlich irgendwann diese Folgen der High-Conflict-Persönlichkeit. Einige Personen tragen diese Konfliktfreude auch nach außen und legen sich häufig mit Verkäufer:innen, Kellner:innen und Dienstleister:innen an. Da kann es durchaus passieren, dass sie an vielen Orten irgendwann nicht mehr erwünscht sind. Wer in diversen Geschäften und Restaurants Hausverbot hat, sollte sich über seine Persönlichkeit Gedanken machen.

„High Conflict Person“: Das können Sie tun

Sie haben das Gefühl, jemand in Ihrem Leben könnte zu den High Conflict People gehören? Je nachdem, wie nah diese Person Ihnen steht, könnten Sie versuchen, mit ihr darüber zu sprechen. Erklären Sie dabei vor allem, wie es Ihnen mit der Situation und dem Verhalten Ihres Gegenübers geht. Aber seien Sie auch darauf vorbereitet, dass Sie mit diesem Versuch keinen Erfolg haben könnten. In einigen Fällen kann es besser sein, eine solche Persönlichkeit aus dem eigenen Leben zu verbannen – oder den Kontakt zumindest so weit wie möglich einzuschränken.

Vielleicht erkennen Sie sich aber auch selbst in den Warnsignalen wieder. Dann kann es hilfreich sein, sich bei einem:einer Therapeut:in professionelle Hilfe zu suchen, um diese toxischen Verhaltensmuster irgendwann ablegen zu können.

Verwendete Quellen: psychologytoday.com, highconflictinstitute.com, yourtango.com

mbl
Gala

zusammenhängende Posts