Royals: Graf Claus-Casimir ruht sich nicht auf seinen Wurzeln aus

News über die Royals im GALA-Ticker: Graf Claus-Casimir gründet weiteres Unternehmen +++ Hat sich König Philippe verletzt? +++ Graf Nikolai erlebt herbe Enttäuschung auf dem Immobilienmarkt.

Royal-News 2023 im GALA-Ticker

21. April 2023

Graf Claus-Casimir startet durch

Graf Claus-Casimir von Oranien-Nassau kann in seinem zarten Alter von 19 Jahren bereits auf eine beachtliche Karriere zurückblicken, der Enkel von Prinzessin Beatrix, 85, hat bereits einige Unternehmen gegründet. Im Januar 2023 kam ein weiteres dazu: die Firma „AI Courses“. „Wir bringen Ihnen bei, wie Sie KI für Ihre täglichen Arbeitsaufgaben einsetzen können. Bei uns dreht sich alles um den Aufbau von Fachleuten in der KI-Branche“, heißt es auf der Website des Unternehmens. Weiter wird ergänzt: „AIcourses.com ist eine Plattform, die Fachleuten in verschiedenen Bereichen KI-Kurse anbietet, darunter ChatGPT Essentials, KI-driven Marketing und Professionally Develop all Essential KI-Skills.“

Auf Linkedin beschreibt sich der Sohn von Prinz Constantijn der Niederlande, 53, und seiner Ehefrau Prinzessin Laurentien, 56, übrigens wie folgt: „Mit 15 gründete ich Grails Plug, ein B2C-Unternehmen, das Turnschuhe in limitierter Auflage verkauft. Als das Geschäft wuchs, wechselte ich zu einem B2B-Modell und schloss Großhandelsgeschäfte mit größeren Unternehmen ab. Dieses Geschäft hat meine Leidenschaft für das Unternehmertum geweckt und es hat mir gezeigt, dass ich das in Zukunft machen möchte.“

20. April 2023

König Philippe hatte angeblich einen Unfall

König Philippe, 63, soll sich während seines Osterurlaubs mit der Familie beim Kitesurfen verletzt und sich dabei drei Rippen gebrochen haben, wie die belgische Zeitung „Sudinfo“ berichtet. Doch lange ausruhen konnte sich der Monarch nicht, mit seinem Sohn Prinz Gabriel, 19, ging es am 11. April für einen offiziellen Besuch nach Französisch-Guayana, um sich unter anderem den ESA-Standort in Kourou anzuschauen.

Eine Reise, die mit Schmerzen verbunden war, schreibt „Sudinfo“: Als Philippe in einen Helikopter kletterte, soll ihm ein gequältes „Autsch!“ herausgerutscht sein. Seine Termine nahm er trotzdem weiter stoisch wahr.

Graf Nikolai: Luxus-Wohnung endlich los – aber zu diesem Preis

Erfolgreicher Start seines ersten offiziellen Instagram-Accounts und Aufnahme bei der renommierten Pariser Modelagentur Elite: Eigentlich hatte das Jahr – abgesehen vom Titel-Drama – so gut für Graf Nikolai, 23, begonnen. Nun ein schmerzlicher Rückschlag. Denn der Enkelsohn von Königin Margrethe von Dänemark, 83, macht beim Verkauf seiner Kopenhagener Wohnung kein Profit wie erhofft.

Seit September 2021, zum Start seines Pariser Auslandssemesters, versuchte Graf Nikolai die Immobilie, die er im November 2019 für 4,1 Millionen Dänische Kronen (umgerechnet circa 550.000 Euro) erwarb, zu verkaufen – lange erfolglos. Wuchervorwürfe wurden laut. Prinz Joachims, 53, Sohn und dessen Makler verlangten laut „Se og Hør“ anfänglich schlappe 5,5 Millionen Kronen (umgerechnet circa 740.000 Euro) für die 70 Quadratmeter große Wohnung, die im attraktiven Innenstadtviertel nahe der Kopenhagener Seen liegt. Danach sei der Preis mehrfach gesenkt worden. Jetzt ist die Immobilie für 4,1 Millionen DKK (umgerechnet circa 550.000 Euro) verkauft worden. Das geht aus der kürzlich registrierten Urkunde hervor, die „Se og Hør“ einsehen konnte.

19. April 2023

Neue Liebe für Infantin Cristina?

Im Januar musste Infantin Cristina, 57, schmerzlich feststellen, dass sich ihr Ehemann Iñaki Urdangarin, 55, in seine Arbeitskollegin Ainhoa Armentia verliebt hat. Nachdem die beiden zusammen gesichtet wurden und der Aufschrei in Spanien groß war, ist es um das frisch verliebte Paar mittlerweile jedoch ruhiger geworden, Iñaki und Ainhoa genießen ihr Glück im Stillen.

Und Cristina? Die soll mittlerweile die Scheidung eingereicht und sich ebenfalls neu verliebt haben. „Sie haben sich dort (in Barcelona, Anm. der Red.) kennengelernt und ihre Beziehung wird von Tag zu Tag stärker. Sie scheint glücklich und zufrieden zu sein. Sie gehen mit einer Gruppe von Freunden aus, weil man sie gebeten hat, sie nicht zusammen sehen zu lassen, weil es ihr Image verändern würde, jetzt, wo sie das Scheidungsverfahren durchläuft. Ich kann sagen, dass es sich um eine mehrwöchige Beziehung handelt“, verrät der Journalist Juan Luis Galiacho im TV-Programm „Fiesta“.

Eine Mitarbeiterin des TV-Programms „Y ahora Sonsoles“, Alejandra Prat, ergänzt zudem, dass der Mann aus Cristinas engstem Umfeld stamme. Er sei Unternehmer in den höchsten Kreisen Barcelonas und habe sogar einen illustren Nachnamen. Prat glaubt allerdings, dass es nicht leicht sein wird, erste Bilder des Paares zu bekommen: „Sie ist von ihrer Entourage und ihren Freunden in Barcelona umgeben, die seit Jahren dieselben sind, schon bevor sie geheiratet hat.“

18. April 2023

König Harald hat sich einen Leberfleck entfernen lassen

Als König Harald, 86, am Freitag, 31. März, am Bahnhof der norwegischen Stadt Vinstra in den Zug stieg, um mit Königin Sonja, 85, Prinzessin Märtha Louise, 51, und ihren Töchtern Maud Angelica, 19, und Emma Tallulah Behn, 14, für das Osterfest auf die Berghütte Prinsehytta in Sikkilsdalen zu fahren, konnte man ein Pflaster auf seiner rechten Wange sehen.

König Harald sorgte mit einem Pflaster im Gesicht für Gerüchte um einen operativen Eingriff.

König Harald sorgte mit einem Pflaster im Gesicht für Gerüchte um einen operativen Eingriff.

© Dana Press

Dort befand sich ein Muttermal, das mit den Jahren etwas größer wurde. Schnell kam in den norwegischen Medien die Frage auf, ob der Monarch den Leberfleck hat entfernen lassen. Jetzt hat sich der Hof zu Wort gemeldet und die Gerüchte bestätigt. „Seine Majestät der König hat ein Muttermal auf der rechten Wange entfernen lassen“, erklärt Guri Varpe, Kommunikationschefin des Hofes, gegenüber der „Se og Hör“. Die genaue Indikation, also aus welchem Grund das Muttermal entfernt wurde, lässt der Hof offen.

Prinzessin Leonor: Ferien adé! Jetzt erwartet sie ihre bisher größte Prüfung 

Die schönen Zeiten sind vorbei, jetzt geht es ans Büffeln. Prinzessin Leonor, 17, ist nach den zehntägigen Osterferien an das UWC Atlantic College in Wales zurückgekehrt. Nach umsorgten Wochen im Kreise der Familie stehen der spanischen Thronfolgerin nun arbeitsintensive Wochen bevor. Die Tochter von König Felipe, 55, und Königin Letizia, 51, wird ihre Sekundarstufe abschliessen. Nach ihrem internationalen Baccalaureate wird sich die Teenagerin am 20. Mai 2023 von dem britischen Internat verabschieden müssen, wo sie seit August 2021 lebte und studierte. 

Die bevorstehende große Prüfung erklärt auch, warum Leonor entgegen der Erwartungen verschiedener Medien, nicht bei offiziellen Auftritten gesichtet wurde. Die Royal wird den Heimaturlaub nicht nur bei gemütlichen Pläuschen mit den Liebsten und Ostereiersuchen verbracht, sondern auch ordentlich gepaukt haben, wie das Newsportal „Vanitatis“ vermutet. Die Abschlussprüfungen an ihrem College sollen kein Zuckerschlecken sein. Drei Wochen wird die 17-Jährige unter Hochspannung stehen. In diesem Zeitraum wird sie von den Dozenten auf Herz und Nieren geprüft. Mitte Mai erhält sie ihre Abschlussnoten. Nach einer Abschlussfeier ist die Schulzeit dann endgültig vorbei und Leonor wird wieder nach Spanien zurückkehren. Im August beginnt sie ihre dreijährige Militärausbildung.

17. April 2023

König Willem-Alexander erhält Abfuhr vom Volk – Königin Máxima hat Grund zur Freude

König Willem-Alexander, 55, und Königin Máxima, 51, haben Ende 2020 inmitten der Coronapandemie den Zorn ihres Volkes auf sich gezogen: Die niederländischen Royals erlaubten sich mehrere Fehltritte, darunter einen Griechenland-Urlaub trotz allgemeiner Reiseeinschränkungen. Wie eine neue Umfrage des TV-Programms „EenVandaag“ nun widerspiegelt, haben die Bürger:innen weiterhin wenig Vertrauen in ihren König. Demnach habe sich mit 54 Prozent von 27.792 Befragten nur eine knappe Mehrheit für die Monarchie ausgesprochen.

55 Prozent der Niederländer:innen haben zudem aktuell Vertrauen in den König als Staatsoberhaupt, damit hat sich Willem-Alexander immerhin mit einem Prozent zum Vorjahr verbessert. Doch vor der Pandemie konnte sich der Royal über 74 Prozent freuen, solche Werte scheinen in weite Ferne gerückt zu sein. Weiterhin beliebter ist seine Frau, Máxima vertrauen 61 Prozent der Befragten. 

Victoria Romanowna Bettarini entzückt Fans mit Schnappschuss von Baby Alexander

Am 21. Oktober 2022 hat Victoria Romanowna Bettarini, 40, ihren ersten Sohn zur Welt gebracht, seitdem schwelgen sie und Ehemann Großfürst Georgi Romanow, 42, im absoluten Babyglück. Immer wieder entzückt die 40-Jährige ihre Instagram-Follower:innen mit niedlichen Schnappschüssen des Kleinen – so auch jetzt. Denn Baby Alexander hat sein erstes Osterfest gefeiert, welches in der russisch-orthodoxen Kirche am 16. April zelebriert wurde.

Eine wortwörtlich zuckersüße Aufnahme hält diesen besonderen Moment fest: Alexander schaut äußerst interessiert zu einer Torte, während er an seinen Fingern nuckelt. Dabei fällt auf, dass der Mini-Royal schon deutlich gewachsen ist, er kann alleine sitzen. Victorias Fans zeigen sich begeistert von dem süßen Einblick in das Romanow’sche Osterfest. 

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quelle: seoghoer.dk, instagram.com, Dana Press, elconfidencial.com, sudinfo.be, linkedin.com, aicourses.com

sti / ama / jse / aen
Gala

zusammenhängende Posts