Royals: Prinz Mateen läutet Hochzeitscountdown mit erstem Pärchenfoto ein

Royal-News aus aller Welt im GALA-Ticker: Prinz Mateen von Brunei zeigt sich erstmals mit seiner Verlobten +++ Prinz William und Catherine, Princess of Wales schicken emotionalen Jahresrückblick +++ Herzogin Sophie: Das sagen Royal-Fans zum Auftritt von Sohn James in Sandringham.

Royal-News aus aller Welt im GALA-Ticker:

31. Dezember 2023

Prinz Mateen von Brunei zeigt sich erstmals mit seiner Verlobten

Wenige Tage vor seiner großen Hochzeitssause im Januar veröffentlicht Prinz Mateen von Brunei, 32, das erste gemeinsame Foto mit seiner Verlobten Anisha Isa Kalebic auf Instagram. Für die Pärchenpremiere haben sich beide in Schale geworfen: Der Sohn Hassanal Bolkiah, Sultan von Brunei, 77, trägt einen dunkelblauen Anzug, seine baldige Ehefrau posiert in einem cremefarbenen Zweiteiler. Prinz Mateens 2,4 Millionen Follower:innen sind ganz aus dem Häuschen.

Ab dem 7. Januar startet die erste royale Hochzeit im Jahr 2024 und dauert bis zum 16. Januar an. Die eigentliche Trauung wird am 11. Januar vollzogen, danach findet der königliche Hochzeitsempfang samt opulentem Bankett statt, zu dem zahlreiche hochrangige Gäste aus aller Welt erwartet werden. Auch Prinz William und Catherine, Princess of Wales, beide 41, sollen auf der Gästeliste stehen. Im Oktober wurde die Verlobung von Prinz Mateen von Brunei und Anisha Isa Kalebic bekannt gegeben.

30. Dezember 2023

Prinz William und Catherine, Princess of Wales schicken emotionalen Jahresrückblick

Prinz William und Catherine, Princess of Wales, beide 41, blicken auf ein durchaus turbulentes Jahr 2023 zurück. Auf Instagram posten sie ein Video, das ihre Highlights des Jahres zusammenfasst, darunter viele öffentliche Auftritte, aber auch süße Einblicke in private Momente. Als besonderes Highlight dürften die beiden die Krönung von Williams Vater, König Charles, 74, empfunden haben. Auch Fotos des Events sind in dem Clip enthalten. Auffällt, dass ausschließlich Bilder der Wales-Familie in dem Video vorkommen. Weder sieht man Charles noch seine Frau Königin Camilla, 76.

Auch Prinz Harry, 39, und seine Frau Herzogin Meghan, 42, werden mit keiner Silbe erwähnt. Und das, obwohl es in 2023 durchaus gemeinsame Auftritte gab. 

Die Royal-Fans des Paares stört das indes nicht. Sie schenken dem Clip binnen kurzer Zeit über 1,3 Millionen Likes, viele bedanken sich in der Kommentarspalte für ein ereignisreiches Jahr, freuen sich auf die Auftritte der Familie im kommenden Jahr. Einige äußern, dass sie hoffen, die drei Kids Prinz George, 10, Prinzessin Charlotte, 8, und Prinz Louis, 5, häufiger zu sehen.

29. Dezember 2023

Herzogin Sophie: Das sagen Royal-Fans zum Auftritt von Sohn James in Sandringham

Am ersten Weihnachtstag fanden sich die Mitglieder des britischen Königshauses zum traditionellen Weihnachtsgottesdienst in Sandringham in der englischen Grafschaft Norfolk ein. Auch König Charles‘, 75, Bruder Prinz Edward, 59, kam mit seiner Frau Herzogin Sophie, 58, und den beiden gemeinsamen Kindern James, Earl of Wessex, 16, und Lady Louise, 20 – und entzückte damit die Fans der Royals. Denn für James war es der erste öffentliche Auftritt seit mehreren Monaten: Zuletzt hatte sich der 16-Jährige bei der Krönung seines Onkels im Mai dieses Jahres gezeigt.

Jetzt wurde der Teenager zusammen mit seinen Eltern und seiner älteren Schwester auf dem Weg in die St.-Mary-Magdalene-Kirche abgelichtet. Für den feierlichen Anlass hatte sich der royale Spross in Schale geworfen: Zu einem schicken Anzug in Marineblau trug er einen passenden Mantel, ein weißes Hemd und Krawatte. Fans der Royal Family können kaum glauben, wie erwachsen der Sohn von Herzogin Sophie mittlerweile aussehe und dass er in den vergangenen Monaten einen Schub in Sachen Wachstum gemacht habe. „Viscount Severn scheint in diesem Jahr sehr gewachsen zu sein“, schreibt ein User auf Twitter. „Er ist größer als sein Papa, obwohl er genauso aussieht“, finden weitere User:innen. Auch als „Herzensbrecher“ wird er bezeichnet. Lady Louise sehe dagegen Queen Elizabeth, †96, immer ähnlicher. Ein Fan fasst es zusammen: „Eine schöne Familie.“

Marie Ducruet teilt Impressionen ihrer Geburtstagsparty 

Louis, 31, und Marie Ducruet haben in diesem Jahr ihr erstes Weihnachtsfest mit Baby Victoire verbracht, die Kleine erblickte im April 2023 das Licht der Welt. Während der Festtage haben der Neffe von Fürst Albert, 65, und seine Liebste eine bezaubernde Weihnachtskarte in den sozialen Medien gepostet, auf der neben ihrem Töchterchen natürlich auch Familienhund Pancake zu sehen ist. Jetzt hatte Marie erneut Grund zum Feiern, denn am 28. Dezember ist sie 31 Jahre alt geworden.

Ihren Geburtstag hat sie in einem noblen Restaurant verbracht. Zunächst teilte sie ein Foto von einer Pasta in ihrer Instagram-Story, die sie im Café de Paris in Monte-Carlo zu sich genommen hat. Später repostete sie ein Video, das eine Freundin von ihr aufgenommen hat. Der Clip zeigt, wie Maries Freund:innen ein Ständchen für sie singen, während sie strahlend eine riesige Wunderkerze hält. Scheint als hätte Marie Ducruet ihr Wiegenfest in vollen Zügen genossen.

Prinz Mateen von Brunei: Er läutet Hochzeitscountdown mit erstem Pärchenfoto ein

© instagram.com/marieducruet

© instagram.com/marieducruet

28. Dezember 2023

Royal Family: Darum fehlte Peter Phillips beim Spaziergang in Sandringham

Jedes Jahr versammelt sich die britische Königsfamilie am 25. Dezember in Sandringham, um am traditionellen Weihnachtsgottesdienst teilzunehmen. Mit Sarah Ferguson, 64, hatte die Royal Family einen echten Überraschungsgast im Gepäck – und konnte trotzdem nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein Familienmitglied den traditionellen Spaziergang schwänzte: Peter Phillips, 46. Von Prinzessin Annes, 73, Sohn war keine Spur zu sehen.

Wie das „Hello Magazine“ schreibt, dürfte Peter in Sandringham schmerzlich gefehlt haben – schließlich war es das erste Mal seit mehreren Jahren, dass er am 25. Dezember nicht mit-spazierte. Stattdessen entschied sich Prinzessin Annes Sohn dazu, mit seiner Freundin Lindsay Wallace in Schottland zu verweilen, wo sie geboren und aufgewachsen ist. Die beiden sollen dabei fotografiert worden sein, wie sie im örtlichen Supermarkt die letzten Erledigungen und Geschenke für das Weihnachtsfest gekauft haben. Neben Peter fehlten auch seine Töchter Isla und Savannah Phillips. Es ist anzunehmen, dass die beiden Mädchen die Feiertage bei ihrer Mutter Autumn Phillips, 45, verbracht haben. Peter und Autumn trennten sich 2020.

Entdeckt? Prinz Edward gedenkt Prinz Philip (†) mit einem winzigen Detail

Besonders an Weihnachten schmerzt es, wenn geliebte Familienmitglieder am Tisch fehlen – auch, wenn ihr Tod vielleicht schon einige Jahre zurückliegt. Prinz Edward, 59, und der Royal Family dürfte es da nicht anders gehen, wenn sie an Queen Elizabeth, †96, und Prinz Philip, †99, erinnern. Zu seinem verstorbenen Vater hat Edward noch heute eine besondere Bindung: Er trägt nicht nur den Titel des Duke of Edinburgh, den vor ihm Philip inne hatte, sondern erinnert auch mit einem anderen Detail an ihn: Wie Fotos zeigen, die der „Daily Mail“ vorliegen, fährt Prinz Edward einen Range Rover mit dem Kennzeichen „OXR 1“. Eingefleischten Royal-Fans dürfte diese Plakette noch gut vom verstorbenen Prinzgemahl in Erinnerung sein: Prinz Philips Autos hatten Zeit seines Lebens das Kennzeichen, das nun sein Sohn Edward übernommen hat. 

Prinz Philip an seinem Range Rover mit dem Kennzeichen "OXR 1" im Mai 2014.

© Max Mumby/Indigo / Getty Images

Wie die „Daily Mail“ weiter schreibt, verwendete Prinz Philip das Kennzeichen „OXR 1“ zum ersten Mal bei seinem Lagonda 3-Liter-Drophead-Coupé; ein Auto, das er von 1954 bis 1961 fuhr. Bis zu seinem Tod hin wurde Prinz Philip immer wieder an und in verschiedenen Autos fotografiert, das Kennzeichen „OXR 1“ blieb aber oft gleich und begleitete ihn sein Leben lang. Eine Tradition, die Prinz Edward nun scheinbar fortführen möchte.

Im Mai 20219 saß Prinz Philip nur auf dem Beifahrersitz, das Kennzeichen aber blieb – natürlich – das selbe.

© Max Mumby/Indigo / Getty Images

27. Dezember 2023

König Charles: Diese Schlüsselrolle soll er zu Weihnachten von Harry übernommen haben

Weihnachten bei den Royals ist nicht nur durch die Geschenkübergabe bereits am 24. Dezember ungewöhnlich – eine deutsche Tradition, die bis zu Königin Victoria zurückreicht. Auch das Ritual, nur Scherzgeschenke zu machen, ist besonders. Nachdem Prinz Harry, 39, nicht mehr an den familiären Zusammenkünften in Sandringham House teilnimmt, soll nun sein Vater König Charles, 75, seine Rolle am royalen Weihnachtsfest übernommen haben. Der Kommentator Duncan Lacrombe sagte dem OK! Magazin: „In der Vergangenheit war Prinz Harry der größte Spaßvogel, aber jetzt ist es wohl Charles, der einen sehr ausgeprägten Sinn für Humor hat.“

Prinzessin Anne und König Charles   

© Max Mumby/Indigo / Getty Images

Er fügte hinzu: „Charles hat einmal gesagt, dass sein Sinn für Humor ihn bei Verstand hält, und so trägt der Austausch von Scherzgeschenken dazu bei, die Atmosphäre aufzulockern, wenn es sonst sehr formell zugeht.“ Die spaßigen Geschenke waren im Laufe der Jahre sehr vielfältig, ein Beispiel ist das Geschenk von Catherine, Princess of Wales, 41, an Harry. Berichten zufolge überreichte sie ihm vor seiner Beziehung mit Herzogin Meghan, 42, ein „Grow your own Girlfriend“-Set (dt.: Züchte deine eigene Freundin), das eine kleine Kunststofffigur beinhaltete, die wachsen sollte, wenn man sie mit Wasser in Kontakt brächte. Ein anderes bekanntes Beispiel ist Harry selbst, der seiner verstorbenen Großmutter, Queen Elizabeth, †96, eine Duschhaube mit der Aufschrift „Ain’t life a bitch“ (dt.: Ist das Leben nicht ein Miststück) schenkte. 

26. Dezember 2023

James Middleton feiert erstmals Weihnachten mit Sohnemann Inigo

Dieses Weihnachtsfest ist für James Middleton, 36, ein ganz besonderes: besonders traurig und besonders schön. Denn wie der Bruder von Catherine, Princess of Wales, 41, bei Instagram teilt, gibt es für ihn allen Grund zur Freude, doch es gibt auch einen Wermutstropfen. Denn es ist das erste Weihnachten für Sohnemann Inigo, der Ende Oktober das Licht der Welt erblickte, doch es ist auch das erste ohne James‘ geliebten Hund Ella. Um die verstorbene Hündin zu ehren, haben James und seine Frau Alizée Thevenet ein Foto von Ella am Weihnachtsbaum befestigt. 

„Mein erstes Weihnachtsfest seit 16 Jahren ohne Ella, aber unser erstes mit Inigo“, schreibt der 36-Jährige zu der süßen Bilderreihe, die er bei Instagram teilt. Darunter befindet sich auch ein Foto, das ihn mit seinem Sohnemann auf dem Arm zeigt. Die beiden sitzen in einer Horde von Hunden, neben ihnen hat der Weihnachtsmann höchstpersönlich Platz genommen. Wie schön!

25. Dezember 2023

Marie und Louis Ducruet senden putzige Weihnachtsgrüße

Marie, 30, und Louis Ducruet, 31, feiern ihr erstes Weihnachtsfest zu viert. Im April 2023 erblickte ihr Töchterchen Victoire das Licht der Welt und wurde auch von Familienhund Pancake liebend aufgenommen. Auf Instagram gewähren der Neffe von Fürst Albert, 65, und seiner Liebsten nun einen Einblick in privates Fotoalbum und senden putzige Weihnachtsgrüße. Während Monacos Fürst und seine Familie bei ihrer offiziellen Karte auf Glitzer und Glamour setzten und sich in festlicher Abendgarderobe vor einem üppig geschmückten Tannenbaum zeigten, lassen es Louis und Marie weitaus entspannter angehen. Sowohl das Paar als auch Baby Victoire und Hund Pancake tragen lustige Pyjamas mit Lebkuchenmännchen-Aufdruck. „Frohe Weihnachten von uns vieren“, schreiben die beiden dazu und ernten für ihre zuckersüße Familienaufnahme zahlreiche Komplimente und Herz-Emojis. 

Sie haben News verpasst? 

Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: twitter.com, instagram.com, ok.co.uk, dailymail.co.uk, gettyimages.de, hellomagazine.com

spg / abl / spa / cre / sti / mzi / jse
Gala


zusammenhängende Posts