Schulter zeigen: Der Sommer wird obenherum asymmetrisch

Schulter zeigen
Der Sommer wird obenherum asymmetrisch

Sowohl Tops als auch Blusen und Kleider sind derzeit häufig asymmetrisch geschnitten.

Sowohl Tops als auch Blusen und Kleider sind derzeit häufig asymmetrisch geschnitten.

© photo-lime/Shutterstock.com / Creative Lab/Shutterstock.com

Schulter zeigen liegt schwer im Trend! Wie wir asymmetrische Kleidungsstücke am besten stylen? Hier gibt es Inspiration.

Diesen Sommer ist Schulter zeigen angesagt, denn: Asymmetrie liegt im Trend. Ob Jerseytops, Blusen, Langarm-Shirts, T-Shirts, Kleider oder Bodys – der One-Shoulder-Schnitt ist momentan überall zu finden. Kein Wunder, denn dieser lässt sich vielseitig stylen, ist modern, sexy, aber nicht zu aufreizend und somit auch absolut fürs Büro geeignet.

Oft auf dem Red Carpet vertreten

Einen schlichten, aber dennoch eleganten Zweiteiler aus engem Rock und asymmetrischem Crop-Top mit langem Ärmel in Schwarz präsentierte unlängst Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld, 43, bei der Berlinale.

Auch Cara Delevingne, 30, zeigte sich bei den diesjährigen Oscars in Los Angeles in einem asymmetrischen Abendkleid in Rot und mit trendiger 3D-Rose.

Ein ebenfalls schicker Ausgeh-Look war zuletzt bei Model Ann-Kathrin Götze, 33, zu finden. Ihr fliederfarbenes Satinkleid mit Raffungen und hohem Beinschlitz ist besonders im Sommer ein Hingucker. Dazu kombinierte sie eine rosafarbene Mini-Bag und neongelbe Slipper.

Etwas alltagstauglicher sind asymmetrische Tops wie etwa „taff“-Moderatorin Annemarie Carpendale, 45, zeigt. Auf Instagram präsentiert sie ein florales Oberteil mit Puffärmeln, das sie zur hohen Mom-Jeans kombiniert hat – lässig, verspielt und feminin zugleich.

Modischer DIY-Tipp

Unser Tipp: Mit einem circa 120 mal 120 Zentimeter großem Tuch lässt sich im Handumdrehen ebenfalls ein cooles, asymmetrisches Top kreieren. Die Enden einfach zusammenbringen, den Kopf und einen Arm durch die Öffnung führen und den Stoff anschließend um die Hüfte herum etwas anpassen, etwa mit einem Gürtel oder eine Kordel.

SpotOnNews


zusammenhängende Posts