Staffel sechs von „The Crown“ startet: „Unerträgliche Szenen“ vor Dianas Tod

Staffel sechs von „The Crown“ startet
„Unerträgliche Szenen“ vor Dianas Tod

Ein Foto von "The Crown" zeigt Elizabeth Debicki als Diana und Khalid Abdalla als Dodi Al-Fayed in einem Auto.

Ein Foto von „The Crown“ zeigt Elizabeth Debicki als Diana und Khalid Abdalla als Dodi Al-Fayed in einem Auto.

© Daniel Escale/Netflix

Der erste Teil der letzten Staffel von „The Crown“ startet. Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Diana und Dodi Al-Fayed.

Am 31. August 1997 verfiel die Welt in Schockstarre – nicht nur eingefleischte Royal-Fans wissen noch heute genau, wie sie von Prinzessin Dianas (1961-1997) Tod erfahren haben. Wenn am heutigen 16. November Netflix den ersten Teil der finalen „The Crown“-Staffel veröffentlicht, dreht sich alles um die Frage: Wie geht die Serie mit den tragischen Ereignissen um?

„Behutsam und durchdacht“

Die Serie, die in der letzten Staffel das Leben von Queen Elizabeth II. (1926-2022) und ihrer Familie von 1997 bis 2005 behandelt, bekam viel Gegenwind, seit sich die Geschehnisse der jüngeren Vergangenheit annähern. Zum Start der fünften Staffel kam es zu einer Kontroverse, als prominente Persönlichkeiten die Darstellung der Charaktere kritisierten und einen Hinweis für die Zuschauer forderten, dass es sich um eine fiktive Serie handelt.

Die Macher der Netflix-Serie betonten zu Dianas Tod bereits, mit einer „enormen Sensibilität“ an die Szenen herangegangen zu sein. „Die Show mag groß und laut sein, aber wir sind es nicht“, erklärte die ausführende Produzentin Suzanne Mackie, 38, auf dem Edinburgh TV Festival. „Es gab ein sehr, sehr sorgfältiges, langes, langes Gespräch darüber“. Am Ende werde das Publikum sein Urteil fällen. „Aber ich denke, wir haben es sehr behutsam und durchdacht umgesetzt.“

Bei dem Autounfall am 31. August 1997 waren Dianas damaliger Partner Dodi Al-Fayed (1955-1997) und der Fahrer des Wagens, Henri Paul (1956-1997), auf der Stelle tot. Diana wurde ins Krankenhaus gebracht und starb wenig später an ihren Verletzungen. Der britische Leibwächter Trevor Rees-Jones, 55, ist der einzige Überlebende des Unfalls.

So ließ Staffel fünf die Zuschauer zurück

Die letzte Folge von Staffel fünf endete hoffnungsvoll für die frisch von Prinz Charles (Dominic West, 54) geschiedene Diana (Elizabeth Debicki, 33). Sie versucht herauszufinden, wie ihr Leben abseits des königlichen Rampenlichts aussehen könnte. Dodis (Khalid Abdalla, 42) Vater Mohamed Al-Fayed (Salim Daw, 73) bietet ihr seine Gastfreundschaft in Saint-Tropez als Urlaubslösung an. Nach einigem Überreden akzeptiert Diana die Einladung und ihre letzte Szene der Staffel zeigt sie lächelnd, während sie für die Reise packt…

Der Urlaub fand tatsächlich kurz vor dem Tod Dianas statt. Diana-Darstellerin Elizabeth Debicki hat die Dreharbeiten zu den Szenen im Vorfeld der tragischen Ereignisse als „völlig unerträglich“ beschrieben. Es sei „schwierig“ gewesen, diese Zeit vor dem Unfall nachzubilden, und beschrieb dies laut „Deadline“ als „schwer, sehr verrückt und unglaublich invasiv“. Die Tage vor dem Unfall waren geprägt von der großen Aufmerksamkeit, die die Beziehung von Diana und Dodi bei der Presse hervorrief. Ihr sei beim Dreh klargeworden, dass es „völlig unerträglich“ sei, ständig von einer Menge Menschen verfolgt und beobachtet zu werden, so Debicki.

Finale Staffel von „The Crown“ kommt in zwei Teilen

Die sechste und letzte Staffel von „The Crown“ kommt in zwei Teilen: Ab 16. November veröffentlicht Netflix die ersten vier Folgen, ab 14. Dezember die abschließenden Folgen fünf bis zehn.

Neben der Beziehung zwischen Diana und Dodi und dem Unfall in Paris wird es laut Netflix dann auch darum gehen in den neuen Folgen: Nach dem Tod seiner Mutter versucht sich Prinz William (Ed McVey) wieder in das Leben in Eton einzufinden, „während das Ansehen der Monarchie in der öffentlichen Meinung stark angeschlagen ist“. Anlässlich ihres Goldenen Thronjubiläums überdenkt die Königin (Imelda Staunton, 67) die Zukunft der Monarchie. Außerdem zu sehen in Staffel sechs ist die Hochzeit von Charles und Camilla (Olivia Williams, 55) und die neue Liebe von William und Kate (Meg Bellamy).

Mit dabei sind als Premierminister Tony Blair auch Schauspieler Bertie Carvel, 46, sowie erneut Lesley Manville, 67, als Prinzessin Margaret und Jonathan Pryce, 76, als Prinz Philip.

SpotOnNews

zusammenhängende Posts